Startseite > Aktuelles – Kitzrettung mit Drohne
Mitglied im Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen
© 2020 | Site/CMS Info
 
Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Lage
 
 

Informationen  zu  den diesjährigen Veranstaltungen unseres Hegeringes

 

Sehr geehrte Mitglieder,

Sie lesen darüber jeden Tag in der Zeitung, sehen oder hören die Meldungen im Fernsehen oder im Radio – das Corona-Virus beeinflusst doch ganz erheblich unser Alltagsleben.

So wird es Sie nicht überraschen, dass auch die Veranstaltungen des Hegerings von Corona betroffen sind.

  1. Jahreshaupt-Versammlung

 Die für Mitte März 2020 angekündigte Jahreshauptversammlung, zu der wir bereits eingeladen hatten, werden wir in diesem Jahr nicht mehr nachholen. Wir müssten die Bestimmungen der Corona-Schutz VO idF vom 15.07.2020 einhalten  - der Aufwand ist relativ hoch. Wir gehen davon aus, dass erst im nächsten Jahr, voraussichtlich am 15. März 2021 im Haus Terhörne in Südlohn, die JHV stattfinden wird.

 

  1. Hegeringschießen

Leider fällt auch das diesjährige Hegeringschießen in Flamschen der Corona-Pandemie zum Opfer. Wir müssten selber ein Hygiene-Konzept entwickeln, es dürfen sich maximal fünf Schützen am Tontauben-Stand aufhalten, wir müssten feste Zeiten für alle Gruppen vereinbaren – kurz, die Organisation wäre ein sehr großer Aufwand und wir haben die Sorge, dass dabei der Spaß auf der Strecke bleibt.

  1. Hundetag am Samstag, den 05.09.2020

leider müssen wir unseren angekündigten Hundetag in diesem Jahr ausfallen lassen.

Die Coronainfektionen steigen aktuell wieder stark an.

Nach Rücksprache mit unseren Hundeobleuten Norbert Demes und Otger Buß haben wir uns schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen.

 

  1. Gemeinsamer Fuchsansitz

Wie Anfang diesen Jahres möchten wir zur Stärkung des Gemeinschaftssinnes im Hegering wieder eine gemeinsame  „Fuchswoche“  organisieren. (voraussichtlicher Termin Mitte Januar 2021). Revierinhaber laden Mitjäger aus dem Hegering zum Ansitz zu sich ins Revier ein. Zum Abschluss der Fuchswoche wollen wir dann gemeinsam frühstücken und  Strecke legen.

Wir bitten die Revierinhaber, die gerne Jagdfreunde aus dem Hegering einladen möchten, sich bei Ulrich Behmenburg (02563- 5005) zu melden. Ebenso mögen interessierte Jäger zu unserem Hegeringvorsitzenden Kontakt aufnehmen. Rückmeldung bitte bis Ende  Dezember 2020 Der genaue Termin wird den Revierinhabern und Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt.

Um die Organisation aller Veranstaltungen zu vereinfachen, bitten wir (sofern noch nicht geschehen) alle Revierinhaber unseres Hegeringes, uns ihre Kontaktdaten per e-mail mitzuteilen:

an :     u.behmenburg@gmx.de

 

Weitere  Termine (Tauben- und Krähentage)  und Informationen können Sie unter  www.hegeringsso.de  nachlesen und werden im RWJ  sowie in der Tagespresse veröffentlicht.

Der Vorstand des Hegerings hofft auf eine rege Teilnahme bei allen Veranstaltungen und wünscht dabei viel Erfolg und Vergnügen.

 

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil

im Namen des Vorstandes

 

Ulrich Behmenburg                           Hermann Stengel

(Hegeringleiter)                                 (Geschäftsführer)

 

Kitzrettung mit Drohne

Stadt Stadtlohn unterstützt die Kitzrettung

Hegeringleiter Ulrich Behmenburg freut sich über die Unterstützung der Stadt Stadtlohn bei der Kitzrettung mit der Drohne im Hegering Stadtlohn-Südlohn-Oeding, ( SSO).

Jedes Jahr werden über 100 000 Rehkitze Opfer von landwirtschaftlichen Mähmaschinen.
In der Haupterntezeit für Gras, von Anfang Mai bis Ende Juni, werden auch die Rehkitze geboren.
In den ersten 3-6 Lebenswochen besitzen die Kitze einen sogenannten Drückinstinkt. Sie werden von ihren Müttern zum Schutz vor Fressfeinden im hohen Gras versteckt abgelegt.
Hier verharren die Kitze solange zusammengekauert und fast regungslos, bis sie von der Ricke wieder abgeholt werden. Auch geben sie in diesem Alter zum eigenen Schutz vor Fressfeinden keine Witterung ab.
Erst wenn der Fluchtinstinkt erwacht, rennt das Kitz eigenständig bei drohender Gefahr weg.
Dieser fehlende Fluchtinstinkt in den ersten Lebenswochen ist jedoch lebensbedrohlich beim Einsatz der Mähmaschinen.
Die Kitze werden übermäht, weil man sie übersieht.
Das ist nicht nur unschön für die Landwirte, denn wird ein Kitz überfahren, kann das Heu mit Botulinum-Toxinen kontaminiert werden. Wird es dann als Futtermittel für Kühe und Pferde eingesetzt, kann es für die Tiere tödlich enden.
Seit einiger Zeit macht es die moderne Technik durch Einsatz von Drohnen und daran befestigten Wärmebildkameras möglich, die Kitze aufzuspüren.
Aufgrund der Wärmebildkameras werden die Drohnen am erfolgreichsten in den frühen Morgenstunden eingesetzt, denn da ist der Temperatur-unterschied am größten, und ein Rehkitz mit einer Körpertemperatur von ca. 39 Grad hebt sich deutlich vom Boden ab.
So kann es genau "geortet" und von Helfern mit Grasbüscheln in Kartons oder Körben aus der Wiese hinaus getragen und an einen sicheren Ort in der Nähe abgelegt werden. Hier wird es von seiner Mutter in kurzer Zeit gefunden und abgeholt. Allerdings ist es wichtig, das die Kitze keine menschliche Witterung haben, denn sonst werden sie von ihren Müttern verstoßen und /oder von Fressfeinden gefunden.
Diese Form der Rehrettung wird meist nicht von den Landwirten selbst sondern in Zusammenarbeit mit den Jägern und vielen freiwilligen Helfern durchgeführt, denn sie verfügen über die notwendige Technik, da die Drohnen und insbesondere die Wärmebildkameras sehr kostspielig sind.
So hat sich auch die Stadt Stadtlohn bereit erklärt, mit ihrer Drohne den Hegering SSO bei der Kitzrettung zu unterstützen.

Der Verantwortliche der Stadt Stadtlohn für die Arbeit mit der Drohne, Arno Rathmer, ist selbst Jäger, und hat sich mit Genehmigung der Stadt Stadtlohn dazu bereit erklärt, in seiner Freizeit die Wiesen der Landwirte im Hegering SSO in der gefährlichen Zeit mit der Drohne der Stadt abzusuchen.

Anfragen sind über den Hegeringleiter Ulrich Behmenburg möglich.

Andrea Rabe-Bockwinkel

Termine
<< November >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 Allerheiligen
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 Buß- u. Bettag 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 1. Advent
30