Startseite > Veranstaltungen > Jahreshauptversammlung 2017
Mitglied im Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen
© 2020 | Site/CMS Info

 

Hegering Stadtlohn – Südlohn – Oeding

 

Bericht Hegeringversammlung mit Trophäenschau am 17.03.2017 in der Gaststätte Terhörne in Südlohn

 

Nach dem Signal Begrüßung durch die Jungbläser des Hegering Stadtlohn – Südlohn – Oeding begrüßte Hegeringleiter Ulrich Behmenburg die Mitglieder und Gäste im Saal der Gaststätte Terhörne in Südlohn, berichtete über aktuelle Themen aus der Jägerschaft, und hielt eine Rückschau auf das vergangene Jahr. Ein großes Problem sei der starke Rückgang des Niederwildes. Viele Revierinhaber haben im vergangenen Herbst auf Treibjagden verzichtet, um den Besatz zu schonen, so Behmenburg. Gemeinsam mit den Landwirten werde eine Biotopverbesserung zur Erhaltung der Artenvielfalt durch spezielle Programme der Landwirtschaftskammer in Form von Ackerrandstreifen und Blühstreifen angestrebt. Die Berichte der verschiedenen Obleute zeigte, wie aktiv der Hegering ist, und was 2017 in den verschiedenen Bereichen geplant ist. Unter anderem nehmen die Jagdhornbläser im Juni am Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen in Kranichstein und am Kreisbläsertag in Holthausen teil. Jochem Sommer, Obmann für Naturschutz, hat schon wieder einige Termine im Bereich Lernort Natur mit Kindergärten und Grundschulen festgelegt, um den Kindern die heimische Tier- und Pflanzenwelt näher zu bringen. Die Anfragen der verschiedenen Einrichtungen werden immer größer, so Sommer. Auch wird der Hegering im Herbst in Südlohn auf dem Wiegboldfest wieder mit der Rollenden Waldschule vertreten sein.

Der stellvertretende Vorsitzende der KJS Borken, Heinrich Lefert, berichtete über Aktuelles aus der KJS Borken. Nach wie vor stelle das starke Schwarzwildvorkommen im Grenzbereich zu den Niederlanden von Vreden bis Gronau ein großes Problem dar. Gerade die milden Winter der letzten Jahre haben zu sehr viel Nachwuchs bei den Wildschweinen gesorgt. Neben großen Schäden in der Landwirtschaft bringt die hohe Population eine große Gefahr der Übertragung der Schweinepest in den Schweinemastbetrieben mit sich.

Trotz starker Kritik der Jägerschaft in der Öffentlichkeit steigt die Zahl der Jagdscheinanwärter stetig, so Lefert. Zur Zeit besuchen im Nordkreis 34 und im Südkreis 39 junge Leute die Jagdschulen, um in Kürze das “ grüne Abitur“ abzulegen.

Kreisjagdberater Rudolf Enning- Harmann erläuterte die Ergebnisse der Trophäenschau, die in diesem Jahr zum zweiten Mal auf freiwilliger Basis erfolgte. Insgesamt waren 80 Gehörne zur Bewertung vorgelgt worden. Folgende Erleger erhielten für ihre Trophäen Medaillen: Die Goldmedaille erhielt Bernd Vennekamp für einen 5-jährigen Bock mit 369g Gehörngewicht aus dem Revier Südlohn III, Silber : Andrea Rabe – Bockwinkel für einen 6-7 Jahre alten Bock mit 269g Gehörngewicht aus der Eigenjagd Bockwinkel und Bronze erhielt Nils Krumme für einen 4- jährigen Bock mit 250g aus dem Revier Büren.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren in diesem Jahr Wahlen: Der stellvertretende Hegeringleiter und Hundeobmann Norbert Demes, der Obmann für Naturschutz Jochem Sommer sowie seine Stellvertreterin Andrea Rabe – Bockwinkel , der stellvertretender Obmann für das Brauchtum und Marderbeauftragter Reinhard Lichtendahl und der stellvertretende Obmann der Jungen Jäger, Sebastian Schlüter, wurden durch Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt. Eine Veränderung gab es beim Schießwesen. Hier stellte sich der Obmann für das Schießwesen, Hubertus Claushues, nach 12 Jahren Amtszeit nicht wieder zur Wahl. Sein Amt übernimmt nun Michael Gevers. Das Amt des Obmanns für die Jungen Jäger übt nun Michael Ritter als Nachfolger für Michael Gewers aus. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Andreas Schulze Icking wurde Bernd Hessling einstimmig für zwei Jahre gewählt.

Auch wurden verdiente Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Für 65 Jahre Mitgliedschaft wurden Hans- Werner Büning und Robert Claushues geehrt. Für 60 Jahre Otger Lembeck. Die Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Josef Dicks, Heinrich Große Liesner, Dr. Fritz- Karl Hammacher, Walter Kettermann, Alois Kippert, und Ulrich Behmenburg. Die silberne Treuenadel für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Franz- Josef Dücker, Heinrich Lüdiger-Oing, Hermann Schulze Herking, Jochem Sommer, Alois Upgang, Heinrich Beuker und Hermann Große- Frericks überreicht.

Die bronzene Treuenadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Reinhard Pieper und Bernhard Busch.

Hubertus Claushues wurde für seinen hohen ehrenamtlichen Einsatz für den Hegering, insbesondere für das Schießwesen und die Gestaltung der Homepage, mit der bronzenen Verdienstnadel des LJV ausgezeichnet.

Im weiteren Verlauf der Versammlung referierte Herr Stefan Hoffrogge von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau NRW über das Thema “ Unfallverhütung bei der Jagd“.

 

Termine
<< November >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 Allerheiligen
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 Buß- u. Bettag 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 1. Advent
30